Trampolin

Abteilungsleitung

Liebe Eltern,
Liebe Mitglieder,

wie Ihr vielleicht schon bemerkt habt, haben wir einen neuen Verband gegründet.
Seit dem 14.12.2019 ist die TGTSDA (Traditional Global Tang Soo Do Association) unser neues Zuhause.
Wir haben das Motto des globalen Geistes, der Ehrentradition, der Gemeinschaft, ethischer Ehrenkodex und Eins mit der Natur.
Im ersten Schritt ändert sich für Euch nichts. Beiträge und Gebühren bleiben gleich. Auch die Mitgliedschaft in der WTSDA bleibt bestehen.

Bei Fragen stehe ich Ihnen jederzeit sehr gerne zu Verfügung.

Leonidas Kalojanidis Abteilungsleiter Tang Soo Do Neufahrn

Dienstag, 17 Dezember 2019 21:25

Lebender Adventskalender 2019 beim TSV Neufahrn

In einer gut besuchten TSV Halle fand der lebende Adventskalender am Dienstag 17.12.2019 statt. Die Tanzabateilung des TSV und die Turner zeigten von Jung bis Alt Ihr Können. Am Ende der Aufführung und damit auch quasi zum Abschluss der 100-Jahr Feiern in diesem Jahr stand der Auftritt der TSV Showgruppe mit der spektakuären LED - Airtrack Nummer. An dieser Stelle allen Beteiligten, allen  Sportleren und Trainern, Übungsleitern und auch den Eltern vielen herzlichen Dank. Ohne Euch wäre dieser tolle lebende Adventskalender nicht möglich gewesen. Hinter diesen ganze Aufführungen stecken unzählige Trainingsstunden und nicht zu vergessen die vielen Organisationsstunden die hier ehrenamtlich geleistet werden.

Diesen Dank muss ich als 1. Vorstand des TSV einfach mal los werden. Es ist einfach Klasse was Ihr jedes Jahr, jeden Monat, jede Woche, jeden Tag hier beim TSV Neufahrn auf die Beine stellt. Jetzt ist erstmal Weihnachten, genießt die ruhige Zeit und damit wünsche ich Euch allen, Euren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr(zehnt) 2020.

Euer 1. Vorstand Frank Bandle stellvertretend für die gesamte Vorstandschaft des TSV - dies sind Christian Kallinger, Thomas Gehrke, Jochen Fink, Herbert Mim und Birgit Bandle. 

Die Handball Frauen der HSG Freising-Neufahrn (Spielgemeinschaft TSV Neufahrn / SC Freising) sind nach etwas wackeligem Saisonstart wieder voll auf Erfolgskurs. Die Frauen1 konnten am letzten Wochenende in der Bayernliga Anschluss ans Mittelfeld herstellen.  Ein Derbysieg gegen Ismaning in der fast vollbesetzten Luitpoldhalle in Freising machte es möglich. Nur am Ende wurde es für die Mädels von Trainer Peter Mesiarik nochmals etwas eng, aber schlussendlich gewann man verdient mit 23:21 (13:10).  

Auch die Frauen 2 sind jetzt als Aufsteiger in der Bezirksliga voll angekommen. Nach anfänglich drei Niederlagen in der neuen Spielklasse, stehen nun fünf Siege in Folge zu Buche und mit 10:6 Punkten ist die Truppe von Trainer Frank Bandle im Kampf um die Aufstiegsplätze in die Bezirksoberliga dabei. Mit jedem Spiel ist die neue offensive Spielweise der neuen Saison bei den Frauen 2 der HSG Freising-Neufahrn erkennbar. Am Wochenende wurde der ehemalige “Angstgegner” TSV Taufkirchen/Vils mit einer deutlichen “Klatsche” von 28:14 Toren an die Vils zurückgeschickt. Vor allem in der zweiten Halbzeit wurde nahezu jede Vorgabe seitens des Trainers umgesetzt. Starke Torfrauen, starke Abwehr und ein unwiderstehliches, flüssiges Angriffsspiel, machten den Sonntag für die HSG Frauenteams richtig rund. Am Samstag gewann bereits die weibliche A-Jugend in der TSV Halle-Neufahrn ihr Heimspiel gegen die HSG Schwab/Kirchen und steht damit weiter ungeschlagen auf Platz 1 der Tabelle. Die Mädels sind somit auf Meisterkurs. 

Trainingszeiten der Frauen in Neufahrn u.a. immer Mittwochs ab 19:00 in der Käthe-Winkelmann-Halle

Bei den am 19.10.2019 in der Oberpfalz ausgetragenen Kara Games, einem der beliebten Karate-Nachwuchsturniere in Bayern, war auch ein Sportler der Karate-Abteilung des TSV Neufahrn dabei. Bei dem Turnier in Regenstauf belegte Samuel Angermaier TSV Neufahrn den 1.Platz in der Disziplin Kumite (Freikampf).

Die Kara Games sind Wettspiele im Kinderbereich für Karateka von vier bis zwölf Jahren auf regionaler Ebene. Im Vordergrund stehen Spaß an der Bewegung und Wettspiele. 

FESTAKT - Aushändigung der "Sportplakette des Bundespräsidenten" am 15. November 2019 - Residenz München, Max-Joseph-Saal mit dem Bayr. Staatsminister des Inneren, für Sport und Integration Joachim Herrmann, MdL. - Ehrung der Bayerischen Sportvereine -

Vom TSV Neufahrn nahmen am Festakt teil: 1. Vorstand Frank Bandle, 2. Vorstand Dr. Christian Kallinger, Finanzvorstand Thomas Gehrke, Pressesprecherin Birgit Bandle, Ehrenrat Jakob Nagl und seine Frau Erna Nagl, Ehrenmitglied Maria Schultz und stv. Abteilungsleiter Turnen Cornelia Kallinger . Von der Gemeinde Neufahrn mit dabei der 3. Bürgermeister Thomas Seidenberger.

Vom 11. bis 13.Oktober 2019 fand das Bayernpokal-Finale des Turngau München im Leistungszentrum Unterföhring statt.

Die erste Mannschaft des TSV Neufahrn, Jahrgang 2011 Wettkampfklasse E startete am Samstag nun das erste Mal in der nächsthöheren Liga 2. Unglücklicherweise starteten die jungen Turnerinnen mit dem Balken, einem Sportgerät das immer wieder Probleme bereitete. Um in der Liga 2 mitzuturnen, haben die Mädchen hart trainiert und zeigten höherwertige Übungen in den Disziplinen Sprung, Barren, Balken, Boden. Alexandra Sear Lopez, Elisa Müllner, Elisabeth Pflügler, Melanie Rola, Annabelle Graupner turnten unglaublich kontrolliert und schafften mit 232,80 Punkten erneut den Sieg in der Liga 2. Mit zwei Punkten Abstand landete der TSV Oberhaching auf dem zweiten Platz, VFR Garching wurde dritter. Die Neufahrner Mädels dürfen sich nun im nächsten Jahr in der höchsten Turngau Liga 1 E beweisen, da die gesamte Mannschaft dem Jahrgange 2011 angehört. 

Noch spannender verlief der Wettkampf am Sonntag für den Jahrgang 2011 in der dritten Liga der Wettkampfklasse E. Gleich zwei Mannschaften gingen für des TSV Neufahrn an den Start. Im Mai des Jahres erzielten die Mädchen noch einen 5. und 11. Rang. Die ersten Übungen gelangen reibungslos. Die Punkte zeigten, dass beide Mannschaften höhere Wertungen an den meisten Geräten bekamen, als noch im Mai. Unglaublich knapp mit nur drei Zehntel Abstand zum zweitplatzierten KFT Luitpold und drittplatzierten TSV Jahn Freising, gewann das Team aus Neufahrn mit 220,95 Punkte und die Kinder Viktoria Dymler, Shaya Frank, Sophia Apel, Viktoria Felsner, Franziska Speyerer nahmen glücklich den Mannschaftspokal entgegen.  Auch diese Mannschaft ist aufgestiegen und wird im kommenden Jahr in der nächsthöheren Liga 2 turnen.  Die zweite gestartete Mannschaft mit Noemi Ramos Gerschler, Josefine Landsberger, Antonia Schwarzfischer, Lea Hillme, Anja Tillmann fand sich auf dem zehnten Platz wieder und darf im Jahr 2020 nochmal in Liga 3 in der Wettkampfklasse E turnen. 

Sehr stolz auf ihre Schützlinge sind die Trainerinnen Alina Kallinger, Elisabeth Kraus, Alexandra Pflügler und Cornelia Kallinger.

In den kommenden Herbstferien findet für diese Mädchen ein dreitägiges Trainingscamp mit gemeinsamen Mittagessen statt. Dieses Trainingscamp ist gleichzeitig der Start in die neue Saison.

(Autor: C. Kallinger)

Ein persönlicher Jahresabschluss der Leichtathleten des TSV Neufahrn bildet, wie seit Jahren die Teilnahme am „Lebenslauf“, einem Benefizlauf der Lebenshilfe Freising e.V. zu Gunsten von Menschen mit Beeinträchtigungen. Wie die letzten Jahre auch, war die Teilnahme durch den treuen Sponsor –  die Firma Hölzl, Inh. Alois Seemüller aus Hetzenhausen - gesichert. 

Das selbstgesteckte Ziel, die letztjährige Bestmarke von 180km Laufdistanz zu knacken, kam mit der großen Teilnahme an AthletInnen und Eltern definitiv in Greifweite und so konnten alle nur auf gutes Laufwetter hoffen: Was soll man sagen – bei besten Laufbedingungen und einer tollen, motivierten und laufstarken Gruppe haben die Sportler des TSV Neufahrn die Messlatte echt hoch gelegt: das Team Leichtathletik lief unglaubliche 291km!!!! Zu Recht auf einigen Titelseiten der lokalen Zeitungen zu finden, Ihr seid der Wahnsinn!! (Autor: B. Seemüller)

Sobald das bunte Herbstlaub fällt, treffen sich Jahr für Jahr die Mitglieder des TSV Neufahrn zum gemeinsamen Ramadama.In diesem Jahr wurden bei Sonnenschein und über 20 Grad die Beachplätze und Außenanlagen des TSV Neufahrn winterfest gemacht. Bäume am Rande des Beachvolleyball zurückschneiden, Wasser zudrehen, das an den Zäunen wuchernde Unterholz entfernen, Werbetafeln neu platzieren, die Liste der Tätigkeiten ist lange - am Ende steht immer, eine gemeinsame Brotzeit.

An dieser Stelle - ein herzliches Dankeschön an alle helfenden Hände.

Donnerstag, 10 Oktober 2019 21:44

Turnerjugendpokal zum zweiten Mal in Neufahrn

Am 03.10.2019 fand zum zweiten Mal der Turnerjugendpokal beim TSV Neufahrn statt. Die vier Disziplinen Bodenturnen, Minitrampolin, Kurz-Sprint und Seilspringen wurden dieses Mal in der großen Käthe-Winkelmann-Halle ausgetragen. Die Zuschauer konnten so die Leistungen der Wettkampfteilnehmer auf der großen Tribüne sehr gut mitverfolgen. Um 9 Uhr startete der Wettkampf mit 175 Teilnehmern. In der jüngsten Wettkampfklasse Jg. 2012 und jünger erlangt Viktoria Dymler mit 10 Pkt. Abstand zum zweiten Platz souverän den ersten Platz. Die noch 6-jährige Turnerin zeigte eine vollwertige Bodenübung.
Die neu erlernten Übungsteile, wie z.B. den Bogengang rückwärts und die Felgrolle in den Handstand turnte sie perfekt. Ihr gelang in der Disziplin Seilspringen beachtliche 147 Durchschläge in der Minute. Marlene Minth steigerte sich zum letzten Jahr und ihr gelang der vierte Platz.

Ein Kopf an Kopf Rennen lieferten sich die Athletinnen in den Jahrgängen 2010/11. Zwölf Turnerinnen des TSV Neufahrn gingen in dieser Wettkampfklasse an den Start. Mit nur zwei Hundertstel Abstand zum Ersten, kam Alexandra Sear Lopez auf Platz 2. In allen Disziplinen hat Alexandra persönliche Bestleistungen erbracht, vor allem am Boden mit ihrem Flick-Flack. Volle Punktzahl gab es für Ihre 180 Durchschläge beim Seilspringen. Auch  sechs weiteren Neufahrner Turnerinnen gelang es in dieser Disziplin 20 mögliche Punkte zu erspringen, die man erst bei 150 Seilsprünge in 60 Sekunden bekommt.
Melanie Rola erlang mit persönlichen Bestleistung am Boden und Seilspringen ein verdienten dritten Platz, Elisabeth Pflügler 6.,Annabelle Graupner 7.,Viktoria Felsner 8.,Josefine Landsberger 9.,Elisa Mllner 10.,Antonia Schwarzfischer 11., Franziska Speyerer 12., Lea Yumi Hillme 18., Shaya Frank 19., Anja Tillmann 24..

Der erste Platz in der Wettkampfklasse 15 (2007/2008) ging an Jana Tillmann, die sich vor allem in der Disziplin Seilspringen mit 201 Sprüngen deutlich an die Spitze setzen konnte. Aber auch für alle anderen Turnerinnen des TSV Neufahrn war es ein guter Wettkampftag.  Hella Elsinghorst 5., Veronica Kallinger 12., Lena Schierl 15., Flora Elsinghorst 17., Sina Maier 18., Ira Hirschinger 19., Ninette Schwarz 20., Carola Bustan 24., Naja-Marie Kuhn 25., Leo Fromm-Wildenauer 26., Franziska Schwarzfischer 28., Lena Kozeluha 30., Maja Katic 32. 

In der größten Wettkampfklasse 2005/2006 des Tages starteten acht Turnerinnen des TSV Neufahrn. Melina Gündüz zeigte am Minitrampolin einen sehr schwierigen Sprung, einen Salto mit ganzer Schraube. Dafür wurde sie belohnt und landetet am Ende auf dem 12. Platz. Laura Hanafi 19., Caitlin Chudalla 24., Paulina Grela 26., Katharina Kling 29., Patricia Simic 32., Lara Schilling 35. 

Aus der Jugendgruppe des TSV Neufahrn hatten einige Mädels dieses Jahr ihren ersten Einzelwettkampf. Julia März schlug sich sehr gut und erreichte mit einer schönen Bodenübung den 12. Platz der Altersklasse 2004/2005. Auch die anderen konnten tolle Leistungen zeigen, Jule Nagl 20., Lina Warmuth 22., Alisa Spärlich 24. und Franziska Stöhr 25.

In der Altersklasse A Jg. 2002/03 gewann Alina Kallinger mit unglaublichen 13 Pkt. Abstand zum Zweiten Platz. In den zwei Disziplinen Bodenturnen und Seilspringen wurde sie mit der vollen Punktzahl belohnt. 235 Sprünge mit geschlossenen Beinen gelang Alina beim Seilspringen in der Minute. Das stellte sie nicht nur ihre persönlichen Bestleistung auf sondern auch die des gesamten Tages. Somit ist sie, wie auch im Vorjahr, mit 73,80 Pkt. Gesamtsiegerin des Tages. Corinna Zoltner erreichte den vierten Platz und verpasste das Treppchen somit leider nur sehr knapp. 

Bei den Juniorinnen (18 Jahre und älter) stand am Ende Delia Pommerenke ganz oben auf dem Siegerpodest. Turnerisch waren die vier Teilnehmerinnen dieser Wettkampfklasse sehr nahe beieinander, und so haben die 190 Seilsprünge von Delia am Ende wohl den Ausschlag gegeben. 

Bei der Jungenturngruppe konnten die Jungs ebenfalls mit guten Leitungen überzeugen. Timo Schwarz gelang es den siebten Platz zu erreichen. Alexander Zauner, Nepomuk Pfügler und Constantin Kraus konnten sich den ersten, zweiten und dritten Platz oben auf dem Trepperl der Jahrgänge 2008/09 sichern. Erwähnenswert sind die Platzierungen auf dem vierten Platz von Deniz Sen und dem siebten Platz von Sadik Sen. In der Altersklasse 2006/07 konnte Florian Zauner den zweiten Platz erstreiten, genauso wie Michael Dambacher, welcher in der Altersgruppe 2004/05 den zweiten Platz erreichte. Bei den Junioren konnte Sören Moch sich nach oben auf den ersten Platz turnen und Florian Kallinger erreichte den dritten Platz. Die Jungs konnten einige neu erlernte Elemente in Ihren Übungen zeigen und waren mit großer Begeisterung am Wettkampf dabei.

In der Mannschaftswertung lag die dritte Mannschaft des TSV Neufahrn mit Laura Hanafi, Julia März, Jana Tillman und Delia Pommerenke mit 259 Punkten verdientermaßen auf dem 3. Platz. 

Die Siegerehrung konnte nach einem gelungen Wettkampftag und schneller Arbeit beim Eintippen und Ausdrucken der Ergebnisse unter der Mithilfe des Bürgermeisters Franz Heilmeier zeitnah stattfinden. Großer Dank gilt hier auch den vielen Helfern und Kampfrichtern, die zu diesem gelungenen Wettkampftag in der Neufahrner Käthe-Winkelmann-Halle beigetragen haben.

 

Montag, 30 September 2019 16:07

Wettkampf Jugend

Trainer: Cornelia Kallinger, ehrenamtlich Almuth Behrisch

Schwerpunkte: Die Gruppe besteht seit Herbst 2006.

Der anfänglich sehr große Trainingsanteil von Kraft, Spannung und Dehnung steht mittlerweile nicht mehr im Hauptfokus der Turnstunde. Nach dem langen Einüben der turnerischen Grundelemente an den vier olympischen Geräten: Sprung, Barren, Balken und Boden stehen nun fortgeschrittene Elemente auf dem Trainingsprogramm. 

  • Flick-Flack und Saltos am Boden
  • Rad, Handstand oder Überschläge am Balken
  • Überschläge am Sprung
  • Kippen am Barren

Einzel- und Mannschaftswettkämpfe bayernweit(?)

Seite 8 von 18

Unsere Partner und Sponsoren



 

 



 


 

sponsor12b



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.