Tanzsport

E-Mail-Kontakt: tanzen (@) tsv-neufahrn.de 
Abteilungsleitung

Montag, 15 November 2021 16:01

Tanz-Workshop "Modern Dance für Erwachsene" - verschoben

20.11.2021 Der Female-Dance Workshop muss wegen der aktuiell hohen Inzidenz abgesagt und aufs Frühjahr verschoben werden. Sobald wir sorgloser Tanzen können werden wir den Workshop bei niedrigen Inzidenzen nachholen - aufgeschoben ist nicht aufgehoben. #gsundbleiben

------------------------ Programm fürs Frühjahr ...

Nach einem sehr erfolgreichen Tanz-Workshop mit dem Thema „Female Dance in High Heels“ Anfang Oktober, folgen in der Reihen jetzt der Workshop ‚Modern Dance für Erwachsene“ am 20. November und „Modern ab 50“ am 27. November.

Am Samstag, den 20. November von 12-14 Uhr im Spiegelsaal des TSV Halle am Käthe-Winkelmannplatz soll es los gehen. Anmeldung per email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und dem Betreff “Modern Dance für Erwachsene“.

Kosten: Teilnahmegebühr von 10€ (5€ für TSV Mitglieder)

Bitte beachtet bei der Anmeldung, in der gesamten TSV Halle gilt die 2G-Regeln, also den entsprechenden Nachweis mitbringen.

 Jede normale Tanzstunde beginnt mit einem ausgiebigen Ganzkörper-Warm-up. Das Aufwärmen besteht selbst bereits aus kurzen Schrittfolgen, begleitet von passender Musik. Es ist auf Modern Dance ausgerichtet, d.h. es heizt den Kreislauf kräftig an, dehnt, ist tänzerisch geprägt und vereint bereits einige Konzepte des Tanzstils. Die kleinen Abfolgen vermitteln in den Grundzügen das Wesentliche dieses Tanzstils und aktivieren und stärken mit gezielten leichten Übungen aus dem Ballett alle Muskeln. Beliebte Methoden sind dafür zum Beispiel: Schwünge für Arme und Beine, Roll- Downs für die Mobilität der Wirbelsäule und Sprunggelenke, Plieés, sowie das Konzept von Balance und Off-Balance. Im Modern geht es auch immer um das eigene Körperbewusstsein und –gefühl, weshalb natürlich Dehnungen im Warm-up nicht fehlen dürfen. 

Nachdem alles aufgewärmt, gedehnt, gelockert und gekräftigt ist, beginnt der kreative Teil des Workshops. Nach einer Choreographie, die möglichst viel von der Eigenart des Modern Dance spürbar macht und die verschiedenen Raumebenen einbezieht. Dabei wird immer geachtet, dass die Schrittfolgen nicht zu schwer sind – für alles gibt es einen einfacheren Ersatz – aber gleichzeitig den Körper ein bisschen fordern. Dadurch spürt man erst, worin der Körper besonders routiniert ist und es ist ein tolles Gefühl, den angesetzten Rost abzuschütteln. 

„Was ich am Modern Dance am meisten genieße ist das Gefühl von Intuition; das Gefühl, dass eine Bewegung in genau diese nächste Bewegung überleiten muss, weil es sich so selbstverständlich anfühlt – auch das wird Teil der Workshop-Choreo sein“, erklärt Katharina Bönisch. 

Selbstverständlich wird während der Stunde immer erklären, wie die Bewegung funktioniert, sodass man mit möglichst wenigen Blessuren nach Hause geht und das Konzept dahinter verstanden hat. Bevor sich allerdings alle nach einer heißen Dusche sehen, wird der Workshop von einem Cool- down abgeschlossen. Eine gemeinsame meditative Streching-Kombination, die den Muskeln und Gelenken verspricht, dass man sie trotz der Schinderei sehr gerne mag, ihre Arbeit schätzt und ihnen versichert, dass sie sich jetzt entspannen können, bildet in Katharinas Stunden immer den Schluss und beschließt damit auch diesen Workshop. 

Letzte Änderung am Samstag, 20 November 2021 09:40

Unsere Partner und Sponsoren



 

 



 


 

20220321 Allianz 425x142


sponsor12b


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.