Leichtathletik

Abteilungsleitung

Dienstag, 02 März 2021 17:11

Einmal bis zum Gardasee - Kilometer sammeln für einen guten Zweck

geschrieben von

So weit wären die SportlerInnen des TSV Neufahrn gekommen, hätte man die gespendeten Kilometer zusammenaddiert, aber vom Anfang an. Corona hat alles sauber durchgeschüttelt – Einsatz, Zusammenhalt und gute Laune haben es trotz allem etwas möglich gemacht - den Lauf für einen guten Zweck, der seit Jahren den Abschluss der Freiluft-Wettkämpfe der Leichtathleten des TSV Neufahrn bildet. 

Bisher war es die Teilnahme am „Lebenslauf“ – einem Sponsorenlauf der Lebenshilfe Freising e.V. Da dieser aber abgesagt wurde, hat sich das Team Leichtathletik entschieden, in eigener Regie zu laufen und so Kilometer bzw. Geld für das Hermann-Altmann-Haus in Sünzhausen zu sammeln, einem Wohnhaus für Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung der Lebenshilfe Freising e.V..Gesponsert wurden die Sportler wie die letzten Jahre auch, von der Firma Hölzl, Inh. Alois Seemüller, aus Hetzenhausen. 

„Pro Kilometer gibt’s 1€“ + das Ziel, die Kilometer vom letzten Jahr zu toppen (291km!) und dabei noch etwas Gutes tun – mehr Motivation brauchte es nicht um die AthletInnen und auch ein paar Eltern und Trainer zu tollen Leistungen anzuspornen. Die Eltern/Trainer waren zuerst dran und konnten am Wochenende vom 3./4.10. ihre Kilometer mit „Beweisbild“ einsenden. Am 5.10. waren dann von 16.00-18.30 die AthletInnen an der Reihe. Und was bleibt anderes zu sagen als: Das war der absolute Wahnsinn! Runde um Runde, Kilometer um Kilometer wurde gemacht und als dann um 18.30 Schluss war, sind wir insgesamt absolut verrückte 426,7 Kilometer gelaufen!!! Das wäre dann einmal zum Gardasee!! 

Um einen kurzen Einblick in die Leistung der Kinder zu gewinnen: Jonah Gast startete seinen Lauf um Punkt 16 Uhr und es lässt sich wohl vergleichen mit einem Uhrwerk, denn er lief und lief und lief..bis er um 18.30 Uhr satte 50(!!) Runden gelaufen war, also 20km!! Aber auch Paul Rochelmeyer und Nepomuk Pflügler liefen über 40 Runden und auch von den Kleinsten blieb niemand unter 10 Runden! 

Eine tolle Team-Leistung, die Trainer sind sehr stolz auf Euch und Alle, die Kilometer beigetragen haben zu dieser phänomenalen Leistung! 

Die BewohnerInnen und BetreuerInnen des Hermann-Altmann-Hauses der Lebenshilfe Freising e.V. freut´s und sie danken Euch sehr für Euren Einsatz! Von dieser Spende wird eine Sprossenwand gekauft, die für die BewohnerInnen die Möglichkeit eröffnet, sowohl Geh- und Stehtraining, als auch Übungen für Motorik, Muskelaufbau bzw. –erhalt durchzuführen.

Gelesen 90 mal Letzte Änderung am Dienstag, 02 März 2021 17:35

Unsere Partner und Sponsoren



 

 



 


 

sponsor12b



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.