Diese Seite verwendet zur vollständigen Funktion und optimalen Anzeige auf Ihrem Bildschirm cookies.
Donnerstag 20 September 2018

Kampfsport
Judo - Karate - Kempo-Karate - Tang Soo Do

Freitag, 10 August 2018 23:51

Judo spielen lernen beim TSV Neufahrn

Eine Expertengruppe im deutschen Judobund hat speziell für die Altersgruppe 5 – 9 Jahre ein sehr gutes und abwechslungsreiches Ausbildungskonzept „Judo spielen lernen“ erstellt. Zielsetzung ist es eine möglichst breite motorische, emotionale und soziale Förderung und Hinführung zum Judosport zu ermöglichen. Durch das Training wird nicht nur eine Grundlage für den Judosport geschaffen, sondern auch eine sehr gute Basis für viele andere Sportarten.

Zum Schulbeginn (ab 21. September 2018) beginnt ein neuer Kurs für Kinder von 5 – 9 Jahre. Das Training findet jeweils freitags von 16:30 – 18:00 Uhr in der Käthe-Winkelmann-Halle statt (Eingang über die Außentreppe linke Hallenseite). Schau in den ersten vier Schulwochen nach den Ferien einfach mal vorbei und lass dich begeistern! Für die ersten 6-8 Wochen ist eine lockere Bekleidung (z. B. langärmliges Shirt und Jogginghose) ausreichend.

Ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene können natürlich auch jederzeit mit dem Judosport beginnen. Weitere Infos sind bei Markus Seidenberger unter Telefon 08165/997236 erhältlich. 

Am 24. und 25. Juli stellten sich insgesamt dreizehn junge Judokas aus Neufahrn und Umgebung der Prüfung für den nächsten Gürtel. Alle hatten vor der Prüfung regelmäßig im Training fleißig geübt, dadurch ist die Vorführung der Prüfungsprogramme den Kindern sehr gut gelungen. Somit waren die Prüfer Sebastian Grabichler (SG Moosburg) und Markus Seidenberger (TSV Neufahrn) sehr zufrieden und konnten am Ende der Prüfungen für alle Teilnehmer ein positives Ergebnis verkünden.

Am 24. Juli haben Raoul Chiolo, Aaron Futehally, Mert Uludogan, Shendrit Nura (hinten von links nach rechts), Tim-Elias Kunze, Max Bischof, Daniel Roider und Jonas Lamprecht (vorne von links nach rechts) die Prüfung zum orangen Gürtel bestanden.

Am 25. Juli haben Matthias Höfer, Daniel Seidenberger, Felix Rahimpour (hinten von links nach rechts) und Vincent Walther (vorne rechts) die Prüfung zum orange-grünen Gürtel bestanden. Janus Bettels (vorne links) hat die Prüfung zum gelben Gürtel erfolgreich absolviert.

Corinna Wagner hat am 26. Juli als Gastprüfling beim JC Freising die Prüfung zum gelb-orangen Gürtel erfolgreich abgelegt.

Allen Herzlichen Glückwunsch !!!

WM 2018 Team D

Bronzemedaille bei Weltmeisterschaft in USA

Tang Soo Do Co-Trainer des TSV Neufahrn bei WM

Alle zwei Jahre finden in den USA die Weltmeisterschaften im Tang Soo Do statt. Im riesigen Colosseum in Greensboro / North Carolina trafen sich am Wochenende fast 1700 Teilnehmer aus 46 Nationen um sich im Wettkampf in mehreren Disziplinen zu messen.

Für Deutschland startete eine Delegation von 14 Wettkämpfern unter Leitung des Deutschlandchefs Klaus Trogemann (7.Dan), mit denen dieses Mal der Neufahrner Tang Soo Do-Co-Trainer Leo Kalojanidis mitreiste. Dies war das erste Mal, dass er an einem solchen Megaevent teilnehmen durfte – es sollte ein phänomenales Erlebnis werden.

Der Trip in die USA war auf 6 Tage angelegt. Davon je ein An- und Abreisetag. Am ersten und am letzten Tag fanden unzählige Trainingseinheiten speziell für die ausländischen Gäste statt. Hier war es möglich mit sehr erfahrenen Meistern der Kampfkunst TSD zu trainieren und von deren reichem Erfahrungsschatz zu profitieren. Auch war natürlich ein Besuch des TSD Hauptquartiers in Burlington mit der Statue des Stilbegründers J.C. Shin eingeplant.

In den nächsten Wochen werden viele neue Ideen und nochmal deutlich mehr Power in die Trainingseinheiten in Neufahrn einziehen!

Dazwischen gab es die zwei Wettkampftage – am zweiten Tag starteten die Cho Dan Bo gurtträger gegeneinander. Es war unglaublich beeindruckend soviele erfahrene Kampfkünstler aller Nationen miteinander (meist freundschaftlich) kämpfen zu sehen. Es zeugt vom sehr guten Sportsgeist der im TSD herrscht, dass die Sanitäter beinahe nichts zu tun hatten und dies bei insgesamt fast 5000 verschiedenen Wettkämpfen an diesen zwei Tagen.

Die große Gruppe in der der Neufahrner Sportler antrat bestand aus lauter erfahrenen, langjährigen Sportlern aus aller Welt.Dennoch gelang es ihm sich mit einer hohen Wertung durchzusetzen und aufgrund akkurater Techniken den 3.Platz und somit die Bronzemedaille in Formen-Hyungs & Waffen von der WM mit nach Hause zu bringen.

Dies alles waren unglaublich tolle Erlebnisse und Erfahrung bei dieser beeindruckenden WM.

Es ist immer noch unbegreiflich von einer Weltmeisterschaft mit zwei 3.Platz zurück nach Neufahrn zu kommen.

Alles in allem war es eine beeindruckende Erfahrung und große Motivation weiter fleißig zu trainieren. Es zeigt auch, dass man als Erwachsener mit über 60 Jahren noch einiges zu leisten vermag. Der Einstieg ins Training ist bei uns jederzeit möglich.

MFG

L. Kalojanidis

WM 2018 Team D2

Am 09.06.2018 wurde der diesjährige Kinder- und Jugendlehrgang in Eching abgehalten.
Das Motto war „Kick it!!!“, Kicks in allen Variationen.

Gruppe KiuJu 2018

Joachim Kandlbinder (3. Dan Tang Soo Do & 2. Dan Hap Ki Do) aus Rottal-Inn leitete diesen.
Die 55 Jungen und Mädchen reisten aus den verschiedensten Teilen Bayerns an und konnten bei schönem Wetter pünktlich um 10:00 Uhr beginnen die Welt der Kicks zu erforschen.

Aufwärmen KiuJu 2018

Bevor es losging durfte natürlich das Aufwärmen nicht fehlen.
Zum Kennenlernen der Halle und um die Beine richtig zu erwärmen wurde ein lockeres Laufspiel gespielt.

Direkt im Anschluss zeigte mit Humor und Freude Joachim K. die verschieden Arten von Kicks.
Angefangen von den Basistritten hin zu den anspruchsvollen gesprungenen Techniken.
Die einzelnen Übungsphasen wurden immer wieder mit Pausen und kleinen Spielen aufgelockert.

Die Kindertrainer aus den angereisten Vereinen wurden aktiv in die Übungen eingebunden und
unterstützten wo immer es nötig war. Nach dem dreistündigen Seminar hatten sich alle Teilnehmer mit den verschiedenen Varianten der Kicks befasst.
Als Erinnerung und zur Belohnung für die erbrachten Leistungen bekamen alle eine kleine Anerkennung.

Pokale KiuJu 2018

Wir haben uns sehr gefreut, dass Eching der Veranstaltungsort für diesen 13. Kinder- und Jugendlehrgang war.
Bei allen die diesen schönen Tag gestaltet und mitgewirkt haben, möchten wir uns herzlich bedanken.

Tang Soo!

Alexander Schmid, 2. Dan Tang Soo Do Neufahrn

Einige Kinder und Jugendliche der Abteilung Shotokan-Karate des TSV-Neufahrn machten sich noch vor Ostern ihr eigenes Ostergeschenk. Erfolgreich legten sie vor dem Trainer und Prüfer Wolfgang Kramer (4. Dan) ihre Prüfung für den nächsthöheren Gurt ab. Mit Hilfe der Trainer Serkan Ayhan (2. Dan) und Sonja Wiedemann (1. Dan) hatten sie sich alle fleißig auf die Prüfung vorbereitet und waren punktgenau für den Wechsel ihrer Gürtelfarbe fit.

Eine Prüfung im Shotokan-Karate besteht aus drei Teilen:

  • Zunächst werden sogenannte Grundschultechniken (Kihon) gezeigt, sie bilden die Basis dieser japanischen Kampfsportart.
  • Danach wird in Partnerübung der Kampf zweier Gegner mit Angriff- und Abwehrtechniken demonstriert.
  • Abschließend wird mit dem festgelegten Ablauf aus stilistischen Kämpfen (Kata) zu jeder Gürtelfarbe ein spezielles Können vorgeführt.  

In Anerkennung der Leistungen im Karate-Do wurde Kari Dharmachi, Leoni Berchthold, Dalal Ennaciri  und Lina Vieweg der Gelbgurt (8. Kyu) verliehen. Ihre Prüfung zum Orangegurt (7. Kyu) bestanden Donjeta Kuci, Marc Berger und Benjamin Chu. Den Grüngurt ( 6. Kyu) darf nun Johanna Reichel tragen. Wir gratulieren allen Karatekas zur bestandenen Prüfung und wünschen viel Spaß mit der neuen Gürtelfarbe.  

Wer Interesse hat Karate einmal auszuprobieren kann jederzeit unangemeldet und kostenlos zur Probe ins Training kommen. Als Bekleidung reichen T-Shirt und Jogginghose, Schuhe brauchen wir nicht.

Die Kinder trainieren freitags von 18:00 bis 19:30 Uhr in der TSV-Halle und die Erwachsenen montags von 20:00 bis 21:30 Uhr in der Käthe-Winkelmann-Halle und freitags in der TSV-Halle jeweils von 20:00 bis 21:30 Uhr.

(Autor: Dr. Iris Vieweg)

Samstag, 17 März 2018 14:35

3. Yogastunde im Judo am 20.04.2018

Am Freitag, den 20.04.2018 findet im Budoraum des TSV Neufahrn von 19:45 bis 21:15 Uhr die 3. Yogastunde im Judotraining statt.

Das Training wird von Adrian Wiese (Yogalehrer seit 2006, 25 Jahre Judoerfahrung, 1. Kyu) gehalten, Übungsinhalte sind Körperbetontes Yoga (Hatha Yoga) mit statischen und dynamischen Übungen, Atemübungen (Pranayama) und Entspannungsübungen zur Erlangung eines Gleichgewichts zwischen Körper und Geist (Asanas).

Für die Yogastunde ist lockere Trainingbekleidung ausreichend, alternativ kann ein Judogi mit T-Shirt verwendet werden. Eine Decke ist außerdem zum Zudecken und Warmhalten des Körpers erforderlich.

Das Training steht allen Interessierten offen, es fallen keine Teilnahmegebühren an, jedoch ist eine Anmeldung bis zum 17.04.2018 im Training oder per E-Mail an Marco Mühlhans (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erforderlich.

Im Anschluss an die Yogastunde ist ein Ausklang in der Gaststätte „‘Der Grieche‘ am Freizeitpark“ möglich.

Weitere Informationen können der Ausschreibung (Klick zum Download) entnommen werden.

WuF 2018 24 02

Am sehr kalten aber sonnigen Samstag den 24.02. hatten alle Tang Soo Do Schüler die Gelegenheit an einem Lehrgang in Bogenhausen teilzunehmen. 

Thema dieses Lehrgangs war der Formenlauf. Diese Hyung genannten Bewegungsformen haben einen exakten ablauf. Die korrekte Ausführung der einzelnen Techniken innerhalb dieses Bewegungsablaufs ist die Kunst der Hyung an sich.
Unter der Leitung von Meister Klaus Trogemann (6.Dan) und Meister Richard Auer (4.Dan) versammelten sich die Schüler aus den verschiedensten Studios, um von dem langjährigen Erfahrungsschatz der Meister zu profitieren und um von ihnen zu lernen.

Nach der traditionellen Begrüßung wurden zwei Gruppen gebildet. Die eine Gruppe aus Farbgurten übernahm Meister Auer, die Gruppe der Schwarzgurte Meister Trogemann.
Neben der waffenlosen Form wurden auch die Hyungs mit der jeweiligen Waffe geübt. Bei den Farbgurten beschränkt sich dies auf den Stab. Die Schwarzgurte durften darüber hinaus mit Messer und Schwert noch weitere Formen üben.

Beide Meister leiteten mit sicherer Hand die Gruppen durch die jeweiligen Formen. Detailreiche Erklärungen, geschichtliche und philosophische Hintergründe, ergänzten die Korrekturen der Meister und gaben jedem zu verstehen, dass der reine Bewegungsablauf einer
Form nur der Anfang dieser anspruchsvollen Aufgabe ist. Viele Jahre des Übens sind nötig um die Hyung zur Perfektion zu bringen. So konnte jeder, der gewillt war zuzuhören und aufmerksam aufpasste, eine ganze Menge von diesem Lehrgang mitnehmen.

Wie immer bei diesen Gelegenheiten war die Stimmung in der Tang Soo Do Gemeinschaft sehr herzlich und warm,  ganz im Gegensatz zu den eisigen Temperaturen außerhalb der Halle. Und unser Neufahrner machte sich zufrieden nach dem Lehrgang auf den Nachhause weg.

Team Neufahrn: Andreas J., Annika K., Florian P., Stephan S., Alexander S. und Tibor J.,

Im Januar fanden die Judo Meisterschaften U18 bis zur bayerischen Meisterschaft statt. Bei der oberbayerischen Meisterschaft in Palling am 13. Januar konnte Markus Hauser alle Kämpfe in der Gewichtsklasse -43kg souverän gewinnen und wurde somit oberbayerischer Meister.
Sein Vereinskollege Florian Seidenberger wurde in der gleichen Gewichtsklasse dritter. Maximilian Lamprecht konnte in der am stärksten besetzten Gewichtsklasse -66kg den siebten Platz erreichen.

Eine Woche später startete Markus Hauser auf der südbayrischen Meisterschaft in Großhadern und konnte sich dort mit dem dritten Platz auf die bayerische Meisterschaft qualifizieren. Diese fand am 27. Januar in der Judohochburg Abensberg mit über 170 Teilnehmer in verschiedenen Gewichtsklassen statt.
In Abensberg hatte Markus etwas Pech, da er sich im zweiten Kampf eine Prellung am Fuß zuzog. Insgesamt konnte er noch den vierten Platz auf der bayerischen Meisterschaft erreichen.

Die Betreuung wurde von Luca Scharpf übernommen, der vor wenigen Jahren noch im Jugendnationalkader war. Er war mit den Leistungen der Neufahrner Teilnehmer sehr zufrieden und sieht noch viel Potential für die Zukunft.

Auf dem Bild die Teilnehmer bei der oberbayerischen Meisterschaft in Palling von links Maximilian Lamprecht, Markus Hauser, Florian Seidenberger und Betreuer Luca Scharpf.

Dienstag, 16 Januar 2018 10:52

Bestätigte Tang Soo Do Termine für 2018

Liebe Eltern,

Die folgenden Termine für 2018 sind bereits festgesetzt. Leonidas

11.05. bis 13.05. - Deutsche Tang Soo Do Sommer Lehrgang in Taching am See.
Zu diesem Lehrgang sind auch die Eltern herzlich eingeladen. Für diesen Lehrgang habe ich bereits den Vereinsbus reserviert, es können sich 8 Personen anmelden.

09.06. - Kinder- und Jugendlehrgang in Eching. 
Das diesjährige Thema lautet: Selbstverteidigung und Selbstbehauptung für Kinder und Jugendliche. Ich denke, dieses Thema ist bestimmt für alle interessant. 
Wir hoffen, dass viele Kinder aus unserer TSD Neufahrn Gruppe kommen werden.

30.06. - Internationale Deutsche Tang Soo Do Meisterschaft in Königsbrunn (bei Augsburg)
Auch hier habe ich bereits den Vereinsbus reserviert, 8 Personen können sich anmelden und müssen sich keine Gedanken über die Anreise machen. Jeder Tang Soo Do Sportler ist herzlich zum Mitmachen eingeladen 

21.07. - Deutsche Tang Soo Do Lehrgang (IL Soo Sik—und Ho Sin Sul Lehrgang) in Solln (bei München) 
hier habe ich bereits den Vereinsbus reserviert, 8 Personen können sich anmelden.

24.11 - Deutsche Tang Soo Do Waffenlehrgang in Leitershofen (bei Augsburg)
Auch hier habe ich bereits den Vereinsbus reserviert, 8 Personen können sich anmelden.

Auf ein erfolgreiches Jahr 2018! Auf recht viele Anmeldungen hoffen wir.

Tang Soo!

Tang Soo Do Neufahrn

Leonidas  Kalojanidis

Am Sonntag dem 26.11.2017 richtete der TSV Neufahrn unter der sportlichen Leitung von Markus Seidenberger in der TSV Halle das Kreisligafinale Oberbayern aus. Neben dem TSV Neufahrn nahmen der TSV Gars, der JC Fürstenfeldbruck und der TSV Eintracht Karlsfeld an dieser Ausscheidung teil. Gekämpft wurde im Modus, jeder gegen jeden, jede Begegnung bestand aus fünf Einzelkämpfen, ein Kampf pro Gewichtsklasse.

Die Neufahrner Sportler belegten den zweiten von vier Plätzen, am Ende wurden sie ganz knapp von den Karlsfeldern geschlagen. Die Mannschaft des TSV Neufahrn und der TSV Eintracht Karlsfeld lagen nach Punkten und der Anzahl der Siege in den Einzelkämpfen gleicher auf, nur durch neun Unterbewertungen mehr landeten die Neufahrner Judokas am Ende auf den zweiten Platz.

Alles in allem war es ein angenehmer und natürlich sportlicher Sonntagnachmittag, bei dem auch die Verpflegung nicht zu kurz kam.

Seite 1 von 3

Unsere Partner und Sponsoren