Diese Seite verwendet zur vollständigen Funktion und optimalen Anzeige auf Ihrem Bildschirm cookies.
Donnerstag 13 Dezember 2018

Bewegung
Turnen - Tanzsport - Trampolin 

Während der Winterzeit können sich aufgrund der geänderten Hallenbelegung Änderunen in den Trainingszeiten ergeben. Die aktuellen Trainingszeiten sind für alle Gruppen nachfolgend aufgelistet:


Mutter-Kind Turnen:
Mittwoch 15:45 – 17:15

Kleinkinderturnen:
Mittwoch 15:45 – 17:15

Kinderturnen:
Mittwoch 15:45 – 17:15

Nachwuchs wbl. 2011/12:
Dienstag 16:00 – 18:30
Freitag 15:30 – 18:30

Nachwuchs wbl. 2013/14:
Freitag 15:30 – 17:30

Showgruppe – Aufbau:
Donnerstag 15:30 – 17:30 (TSV-Halle)

Schülerturnen 1./2. Klasse:
Dienstag 15:30 – 17:00 (TSV-Halle)

Schülerturnen ab 3. Klasse:
Mittwoch 17:15 – 19:00

KGW 2006 - 09:
Dienstag 16:30 – 18:00
Freitag 15:30 – 18:30

Jungenturnen:
Mittwoch 17:15 – 19:00
Freitag 16:00 – 18:00

Jugendturnen:
Dienstag 16:30 – 18:30

TGW Erwachsene:
Dienstag 18:00 – 19:30
Freitag 18:00 – 19:30

Männerturnen:
Dienstag 18:00 – 20:00
Mittwoch 19:00 – 20:00 (TSV-Halle Kraftraum)
Freitag 18:00 – 20:00

Damenturnen Ü30:
Montag 19:15 – 20:30 (TSV-Halle Budoraum)

 

Kat. Turnen

Bei den diesjährigen Oberbayrischen Meisterschaften von 07.07. bis 09.07. in Ingolstadt nahmen insgesamt 96 Mannschaften teil, darunter auch die TGW-Jugend Mannschaft des TSV-Neufahrn mit ihrer Trainerin Nicole Würzinger. Die Mädels traten in der Nachwuchsklasse 12-16 Jahre mit den Disziplinen Bodenturnen, Tanzen, Gymnastik mit Reifen und Medizinballweitwurf an.

Am Freitagnachmittag startete das Wochenende im Zug nach Ingolstadt leider mit einer Stunde Wartezeit, doch die Gruppe ließ sich ihre Vorfreude nicht verderben.
Nachdem die Mädels in dem Klassenzimmer angekommen sind, in welchem sie nun zwei Nächte zusammen verbringen, erkundeten sie erst einmal Ingolstadt und stärkten sich beim Running Sushi für den folgenden Wettkampftag.

Samstag um 5 Uhr war die Nacht vorbei. Es wurden Frisuren wurden geflochten und Make-Up aufgelegt und mit etwas Aufregung im Bauch begann der Wettkampf um 08:30 Uhr mit der ersten Disziplin: Gymnastik mit Reifen.  Die Gruppe zeigte eine Übung mit vielen neu einstudierten Würfen und deutlich weniger Reifenverlusten. Stolz erhielten sie hier 7,5 von 10 Punkten.
Kurz darauf ging es zum Medizinballweitwurf. Ein 2kg schwerer Medizinball muss rückwärst über den Kopf soweit wie möglich geworfen werden. Für ihre Gesamtweite von knapp 94 Metern bekamen sie 7,4 von 10 Punkte.
Auf die nächste Disziplin, dem Tanzen, freuten sie sich besonders. Die letzten Wochen hatten sie dafür einige Stunden Zusatztraining investiert und so tanzen sie nun mit besonders viel Leidenschaft auf ihr Lied. Die Kampfrichter belohnten sie mit 7,8 von 10 Punkten.
Die letzte Disziplin war das Boden-Kasten-Turnen auf der Fläche. Ihre Übung hatten sie verletzungsbedingt ändern müssen. Doch Elisabeth Kraus hatte die Bodenübung in 5 Wochen komplett gelernt und meisterte überglücklich während dem Einturnen das erste Mal den Bogengang. Lisa Henn sprang erstmals den so wichtigen Flick-Flack und sogar die Handstandüberschläge und Salti rückwärts klappten alle. Die Mädels wurden mit tollen 8,15 von 10 Punkten belohnt.

Am Ende erreichte der TSV-Neufahrn den 12. Platz und ließ den Samstagabend gemeinsam ausklingen. Am Sonntagmorgen ging es müde aber stolz nach Hause und mit im Gepäck ganz viel Motivation für die neue Wettkampfsaison.
Ein ganz großes Dankeschön geht an Florian Kallinger, der als Betreuer und Kampfrichter gerne dabei war.

Kat. Turnen
Freitag, 07 Juli 2017 16:41

Oberbayrischer TuJu-4-Kampf in Dorfen

Am 20.05. hat sich die Jungenturngruppe des TSV Neufahrn mit Unterstützung von Turnerin Delia Pommerenke und Trainer Philipp Riederer auf den Weg nach Dorfen gemacht, um dort den oberbayrischen Turnerjugend-4-Kampf zu bestreiten.

Begrüßt von strahlendem Sonnenschein war die erste Disziplin 50 Meter Schwimmen, bei der Delia mit ihren 37,82 Sekunden die schnellste Schwimmerin des ganzen Wettkampfes war.

Die anderen drei Disziplinen bestanden aus Sprinten, Mini-Trampolin und Bodenturnen. Bei jeder der Vier Disziplinen ist eine Maximalpunktzahl von 20 Punkten möglich.

Für manche war dies der erste Wettkampf überhaupt, wie zum Beispiel für Michael Dambacher, der dafür umso mehr am Boden glänzte und mit 17 Punkten belohnt wurde. Er erreichte am Ende den sechsten Platz.

Constantin Kraus konnte wegen eines Bänderrisses die Wochen vor dem Wettkampf leider nicht trainieren und schaffte trotzdem die schnellste Zeit beim 50-Meter Sprint von 8,9 Sekunden und erreichte ebenfalls den sechsten Platz. Im gleichen Jahrgang turnte sich Nepomuk Pflügler souverän auf den fünften Platz mit nur insgesamt einem Punkt mehr in der Endwertung.

Michael Kallinger konnte mit seinem Vorwärtssalto am Trampolin 16 von 18 Punkten ergattern und erreichte den siebten Platz.

Die Freude war groß bei Alexander Zauner. Als einer der Jüngsten der Turngruppe und seinem 17 Punkte Trampolinsprung und seiner 15 Punkte Bodenübung, schaffte er es auf den zweiten Platz und durfte seinen ersten Pokal strahlend entgegennehmen.

Delia Pommerenke startete im Wettkampf Juniorinnen und gehört damit zu den „Ältesten“. Mit einer Bodenübung die mit sagenhaften 20 von 20 Punkten bewertet wurde und einem 19,50 Punkte Sprung am Trampolin, erreichte sie die zweithöchste Punktwertung von allen Teilnehmern an diesem Wettkampftag und damit auch verdient den ersten Platz.

Wir hatten alle einen wunderschönen Tag in Dorfen. Mit emotionalen Hochs und Tiefs, vollen Pizzabäuchen und lachendem Sonnenschein werden wir gerne an diesen Wettkampf zurückdenken.

Kat. Turnen

Unsere Partner und Sponsoren