Diese Seite verwendet zur vollständigen Funktion und optimalen Anzeige auf Ihrem Bildschirm cookies.
Donnerstag 20 September 2018

Bewegung
Turnen - Tanzsport - Trampolin 

Direkt nach den Sommerferien geht´s los (Dienstag 11.09.18) -  die Jugendgruppe der Turnabteilung des TSV Neufahrn 1919 e.V. sucht interessierte Mädchen aus dem Jahrgang 2005 und älter.

Wir trainieren zielgerichtet für Breitensport-Wettkämpfe die Disziplinen Bodenturnen und Minitrampolin. Über die turnerischen Grundelemente wie Rad, Handstand und Radwende werden auch Überschläge, FlickFlacks und Salti trainiert. Hin und wieder wird der Schwebebalken, das Reck oder der Sprungtisch rausgeholt, allerdings liegt der Fokus auf Boden und Minitrampolin.

Die Trainingszeit ist dienstags von 16:30-18:30 Uhr in der Käthe-Winkelmann-Halle, . 

Wir haben dein Interesse geweckt und du hast Spaß am Turnen? Dann bist du herzlich eingeladen, zu einem Schnuppertraining vorbeizukommen. Melde dich dafür am besten im Voraus mit einer kurzen E-Mail an (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Wir freuen uns auf Dich!

MuenchnerPokal2018

Am 09.06.2018 ging die Turnabteilung des TSV Neufahrn mit vier Mannschaften beim Turngruppenwettstreit (TGW) Münchner Pokal in Allach an den Start. Bei dieser Wettkampfart stehen mehrere Disziplinen zur Auswahl, von denen die Kindermannschaften zwei und die Jugend- und Erwachsenengruppen drei auswählen und präsentieren dürfen. 

Bei der Disziplin Turnen führten die Gruppen mit 6-12 Teilnehmern eine Turnchoreografie auf einer 12 m x 12 m Mattenfläche mit Kasten vor. Im Tanzen wird auf einer Fläche von 13 m x 13 m ein Tanz präsentiert, in der Disziplin Gymnastik wird auf der gleichen Fläche ein Tanz mit gymnastischen Elementen wie z.B. Reifen gezeigt. Als ungewöhnlichste Disziplin ist noch das Singen dabei, bei dem die Mannschaft ein Lied oder Medley a cappella und mehrstimmig vorträgt. Die Kindermannschaften müssen außerdem noch eine Überraschungsaufgabe absolvieren, die meist aus einer Art Staffellauf mit besonderen Zusatzaufgaben besteht.

Für viele Kinder der zwei Kindermannschaften, die in der Wettkampfklasse KGW 1 (8-12 Jahre) starteten, war der Münchner Pokal der allererste Wettkampf. Trotzdem lieferten die „großen Minis“ und die „kleinen Minis“ wirklich gute Leistungen ab, als sie im Turnen die beachtlichen Punktzahlen von 6,50 bzw. 5,90 (von 8,00 möglichen) erreichten und in der Überraschungsaufgabe volle bzw. fast volle Punktzahl erzielten (8,00 bzw. 7,80 Punkte). In der Kategorie Tanzen wurden die „großen Minis“ für ihren Tanz mit 6,15 Punkten belohnt, die „kleinen Minis“ ersangen sich mit ihrem Medley zum Thema „Regen“ 6,05 Punkte. Am Ende erreichten die TSV Neufahrn Kindermannschaften einen starken 9. bzw. 11. Platz von 18 teilnehmenden Mannschaften.

Auch die Jugendmannschaft hatte einige TGW-Neulinge dabei. Souverän konnte die Mannschaft mit ihrer Turnübung (7,00 von 10,00 möglichen Punkten) und ihrem Tanz (7,70 Punkte) überzeugen. Die Mädchen zeigten als einzige in ihrer Wettkampfklasse eine Gymnastikübung, und die wirbelnden Reifen brachten der Mannschaft starke 8,10 Punkte ein. Insgesamt schaffte es die Jugendmannschaft damit auf den fünften Platz.

Der Wettkampf der Erwachsenen war vom Unglück im Anschluss an die Präsentation ihrer Turnübung (8,80 Punkte) überschattet: Bei der Schlusspose stürzte eine Turnerin vom Kasten und kugelte sich den Ellbogen aus. Während ihre Mannschaftskameradinnen im Singen die volle Punktzahl bejubelten (10,00 Punkte für ein Beatles-Medley), musste sie im Krankenhaus auf den Gips warten. Bei der schnell umstrukturierten Tanzchoreografie, zu der nun die Ersatztänzerin einspringen musste und 8,80 Punkte erreicht wurden, konnte die Verletzte ihre Freundinnen jedoch bereits wieder anfeuern. Die Erwachsenenmannschaft verfehlte schließlich mit einem vierten Platz das Podest nur sehr knapp. 

Für alle vier Mannschaften war der Wettkampf ein voller Erfolg und Motivation für nächstes Jahr. Die Erwachsenenmannschaft wird dieses Jahr auch noch an der oberbayerischen und der bayerischen Meisterschaft teilnehmen und hofft, ihre Leistung in Tanz und Turnen noch ausbauen zu können. 

Vom 22. bis zum 24. Juni fand dieses Jahr das oberbayerische Turnerjugendtreffen mit circa 1200 aktiven Teilnehmern in Burghausen statt. Die Turnmannschaft der Erwachsenen des TSV Neufahrn trat dort im TGW (Turngruppenwettstreit)an. Sie zeigten ihr Können in den Disziplinen Turnen, Tanzen und der messbaren Kategorie Medizinballweitwurf. 

Im Turnen präsentierten die Mädchen eine Choreografie zu sechst auf einer 12 m x 12 m Mattenfläche und erkämpften sich gute 9,1 von 10 Punkten. Ihre Tanzchoreografie konnte wohl das Publikum, jedoch die Jury nicht vollständig begeistern, so dass die Gruppe mit 8,3 Punkten in die letzte Disziplin, den Medizinballweitwurf, startete. Dort zahlten sich zahlreiche Trainingsstunden mit einer bejubelten vollen Punktzahl von 10 Punkten aus. Insgesamt erreichte die Turnmannschaft des TSV Neufahrn den 9. von 13 Plätzen. 

Den Aufenthalt nutzten die Mädchen auch, um die wunderschöne Altstadt und die beeindruckende Burganlage der Stadt Burghausen zu besichtigen. 

Neben den erfolgreichen Tanzkursen in den Bereichen Ballett, Kreativer Kindertanz und Jazz/HipHop bieten wir ab sofort zwei tolle HipHop Kurse an. 

Immer samstags bringt unsere Trainerin Stephanie Murr die Jungs und Mädls mit coolen Moves zum Schwitzen. Trainiert wird jede Woche mit viel Spaß an Bewegung und guter Musik im Spiegelsaal der TSV-Halle.

  • 15.45 – 16.45 Uhr HipHop für Jungs ab 8 Jahre
  • 16.45 – 17.45 Uhr HipHop für Jungs und Mädls ab 13 Jahre

Komm doch einfach mal zum Schnuppern vorbei!

Am Samstag, den 11. November fand beim TSV Neufahrn ein Workshop statt, und zwar nur für Jungs! 11 Interessierte im Alter zwischen 8 und 12 Jahren trauten sich an eine komplette HipHop-Choreografie und schafften diese Herausforderung innerhalb von 2 Stunden, um sie am Ende sogar noch ihren Eltern zu präsentieren. Sie meisterten also gleich noch ihren ersten Auftritt mit Bravur!
 
Die Trainerin Stephanie Murr freute sich umso mehr, als beim offiziellen Kursstart am vergangenen Samstag ab 15.45 Uhr viele der bekannten Gesichter wieder den Weg in den Spiegelsaal der TSV Halle fanden.
Auch einen neuen Kurs für Jungs und Mädels ab 18 Jahre bietet Stephanie anschließend von 16.45-17.45 Uhr an. 
 
Also, kommt vorbei! Ihr lernt coole HipHop-Choreografien von einer erfahrenen Trainerin, die mit ihrer Formation selbst große Erfolge feiert.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Der TSV-Neufahrn beim TuJu-4-Kampf in München Laim

Am 30.09.2017 fand in München Laim der Turnerjugend-4-Kampf des Turngau-Münchens statt. Der TSV-Neufahrn startete bei diesem Wettkampf mit 28 Teilnehmer/-innen. Die vier Disziplinen waren Bodenturnen, Minitrampolin, Ropeskipping und Sprint.

Die zwei ältesten Starterinnen des TSV Neufahrn, Delia Pommerenke und Nicole Würzinger lieferten sich beim Wettkampf ein Kopf an Kopf Rennen. Im Turnen lagen die beiden punktmäßig exakt gleich, die Entscheidung lag dann beim Sprinten und Rope Skipping. Delia lag beim Laufen etwas vor Nicole, wobei Nicole beim Rope Skipping etwas vor Delia lag. Das spannende Duell wurde dann bei der Siegerehrung bekannt gegeben. Delia lag 0,04 Punkte vor Nicole und die beiden holten sich damit den Münchner Meister- bzw. Vizemeistertitel mit 10 Punkten Vorsprung zu Platz 3.

Jana Tillmann schaffte mit 189 Durchschlägen in einer Minute die meisten Seilsprünge in ihrer Altersklasse der 8/9-jährigen. Außerdem war sie in ihrer Altersklasse die schnellste im Sprinten. Mit der höchsten Schwierigkeit sowohl im Bodenturnen als auch beim Minitrampolin, die sie ebenfalls als einzige in ihrem Alter zeigte, hatte sie sich ihren Münchner Meistertitel mit 10 Punkten Vorsprung zur Zweitplatzierten mehr als verdient.
In der gleichen Gruppe starteten u.a. auch Veronica Kallinger und Hella Elsinghorst. Auch sie zeigten einen guten Wettkampf und erreichten in der großen Wettkampfklasse mit 36 Starterinnen am Ende Platz 7 und 8.

In derselben Altersklasse bei den Jungs holte sich Alexander Zauner einen verdienten ersten Platz, indem er in allen vier Disziplinen überdurchschnittlich stark abschnitt. Constantin Kraus erkämpfte sich einen guten fünften Platz.

Mit der schnellsten Zeit in seiner Altersklasse beim Sprinten lief Michael Kallinger bei den 10/11-jährigen somit direkt aufs Treppchen und wurde dritter Platz mit einer Sprungwertung von 9,5 von 10 Punkten.

Melina Gündüz und Laura Hanafi starteten in der stärksten Wettkampfklasse des Wettkampfs der 10/11-jährigen mit 48 Teilnehmerinnen. Beide turnten sehr schöne Übungen und bekamen hier schon 9 bzw. 8 von 10 Punkten für die Schwierigkeit. Am Ende reichte es für einen hervorragenden 6. bzw. 12 Platz.

Die jüngste Starterin des TSV Neufahrn war Elisabeth Pflügler. Für sie war es der erste Wettkampf überhaupt. In der Altersklasse der unter 7-jährigen erreichte sie am Ende einen schönen 7. Platz.

Tuju Laim 2017

Am Samstag, den 20. Mai strömten ca. 300 Zuschauer in die Käthe-Winkelmann-Halle, um die
 jährliche Vorführung der Tanzsportabteilung des TSV Neufahrn zu bestaunen. Die kleinsten
 Tänzerinnen zogen alle Anwesenden mit ihrem "Biene Maja"-Tanz in ihren süßen Bienenkostümen in den Bann. Die Ballettgruppen, unter Leitung von Aileen Klarmann, entführten in eine bunte Unterwasserwelt und präsentierten einen graziösen "Can Can". Zum ersten Mal mit dabei war die Zumba Kids-Gruppe mit ihrer Trainerin Erzseneth Eszterhai, die mit viel Hüftschwung in ihren Choreografien, die Besucher zum Mitmachen verleitete. Einen bunten Mix aus effektvollen Tänzen zu brandaktuellen Liedern boten die Gruppen aus dem Bereich Jazz/HipHop.

Eine großartige Premiere war auch der neue Austragungsort, der allen Zuschauern einen Sitzplatz mit Rundumblick bieten konnte. Teresa Goelitz, die in diesem Jahr ein FSJ-Jahr beim TSV Neufahrn absolvierte und in diesem 
Rahmen die Tanzgruppen aus dem modernen Bereich betreut hat, erntete großen Applaus für ihre 
tolle und kreative Arbeit.

Dieser und andere Auftritte, wie z.B. beim "Internationalen Fest der Kulturen" auf dem Marktplatz,
 sind die Highlights und der Ansporn für die Kinder und Jugendlichen im Alter von 3-18 Jahren und
 animieren immer noch mehr zum zahlreichen Mitmachen. Aus diesem Grund will die Abteilung ihr Angebot weiter ausbauen und sucht hierfür noch Trainer oder Übungsleiter zur Unterstützung. Bitte meldet euch in der Geschäftsstelle des TSV Neufahrn unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ab Dienstag den 19. September 2017 starten wieder die Tanzkurse im Bereich Ballett, Kreativer Kindertanz und Jazz/HopHop. Bitte die Altersangaben der jeweiligen Kurse beachten und bei Interesse bzw. Unklarheit, Rücksprache mit der Abteilungsleiterin halten. 
Ein neuer Anfängerkurs „Kreativer Kindertanz für 3-5 Jährige“, startet am Freitag den 22. September um 14.15 Uhr im Spiegelsaal. Derzeit gibt es leider keine freien Plätze mehr. Bitte lassen Sie Ihr Kind auf die Warteliste setzen. 

Bei den diesjährigen Oberbayrischen Meisterschaften von 07.07. bis 09.07. in Ingolstadt nahmen insgesamt 96 Mannschaften teil, darunter auch die TGW-Jugend Mannschaft des TSV-Neufahrn mit ihrer Trainerin Nicole Würzinger. Die Mädels traten in der Nachwuchsklasse 12-16 Jahre mit den Disziplinen Bodenturnen, Tanzen, Gymnastik mit Reifen und Medizinballweitwurf an.

Am Freitagnachmittag startete das Wochenende im Zug nach Ingolstadt leider mit einer Stunde Wartezeit, doch die Gruppe ließ sich ihre Vorfreude nicht verderben.
Nachdem die Mädels in dem Klassenzimmer angekommen sind, in welchem sie nun zwei Nächte zusammen verbringen, erkundeten sie erst einmal Ingolstadt und stärkten sich beim Running Sushi für den folgenden Wettkampftag.

Samstag um 5 Uhr war die Nacht vorbei. Es wurden Frisuren wurden geflochten und Make-Up aufgelegt und mit etwas Aufregung im Bauch begann der Wettkampf um 08:30 Uhr mit der ersten Disziplin: Gymnastik mit Reifen.  Die Gruppe zeigte eine Übung mit vielen neu einstudierten Würfen und deutlich weniger Reifenverlusten. Stolz erhielten sie hier 7,5 von 10 Punkten.
Kurz darauf ging es zum Medizinballweitwurf. Ein 2kg schwerer Medizinball muss rückwärst über den Kopf soweit wie möglich geworfen werden. Für ihre Gesamtweite von knapp 94 Metern bekamen sie 7,4 von 10 Punkte.
Auf die nächste Disziplin, dem Tanzen, freuten sie sich besonders. Die letzten Wochen hatten sie dafür einige Stunden Zusatztraining investiert und so tanzen sie nun mit besonders viel Leidenschaft auf ihr Lied. Die Kampfrichter belohnten sie mit 7,8 von 10 Punkten.
Die letzte Disziplin war das Boden-Kasten-Turnen auf der Fläche. Ihre Übung hatten sie verletzungsbedingt ändern müssen. Doch Elisabeth Kraus hatte die Bodenübung in 5 Wochen komplett gelernt und meisterte überglücklich während dem Einturnen das erste Mal den Bogengang. Lisa Henn sprang erstmals den so wichtigen Flick-Flack und sogar die Handstandüberschläge und Salti rückwärts klappten alle. Die Mädels wurden mit tollen 8,15 von 10 Punkten belohnt.

Am Ende erreichte der TSV-Neufahrn den 12. Platz und ließ den Samstagabend gemeinsam ausklingen. Am Sonntagmorgen ging es müde aber stolz nach Hause und mit im Gepäck ganz viel Motivation für die neue Wettkampfsaison.
Ein ganz großes Dankeschön geht an Florian Kallinger, der als Betreuer und Kampfrichter gerne dabei war.

Freitag, 07 Juli 2017 16:41

Oberbayrischer TuJu-4-Kampf in Dorfen

Am 20.05. hat sich die Jungenturngruppe des TSV Neufahrn mit Unterstützung von Turnerin Delia Pommerenke und Trainer Philipp Riederer auf den Weg nach Dorfen gemacht, um dort den oberbayrischen Turnerjugend-4-Kampf zu bestreiten.

Begrüßt von strahlendem Sonnenschein war die erste Disziplin 50 Meter Schwimmen, bei der Delia mit ihren 37,82 Sekunden die schnellste Schwimmerin des ganzen Wettkampfes war.

Die anderen drei Disziplinen bestanden aus Sprinten, Mini-Trampolin und Bodenturnen. Bei jeder der Vier Disziplinen ist eine Maximalpunktzahl von 20 Punkten möglich.

Für manche war dies der erste Wettkampf überhaupt, wie zum Beispiel für Michael Dambacher, der dafür umso mehr am Boden glänzte und mit 17 Punkten belohnt wurde. Er erreichte am Ende den sechsten Platz.

Constantin Kraus konnte wegen eines Bänderrisses die Wochen vor dem Wettkampf leider nicht trainieren und schaffte trotzdem die schnellste Zeit beim 50-Meter Sprint von 8,9 Sekunden und erreichte ebenfalls den sechsten Platz. Im gleichen Jahrgang turnte sich Nepomuk Pflügler souverän auf den fünften Platz mit nur insgesamt einem Punkt mehr in der Endwertung.

Michael Kallinger konnte mit seinem Vorwärtssalto am Trampolin 16 von 18 Punkten ergattern und erreichte den siebten Platz.

Die Freude war groß bei Alexander Zauner. Als einer der Jüngsten der Turngruppe und seinem 17 Punkte Trampolinsprung und seiner 15 Punkte Bodenübung, schaffte er es auf den zweiten Platz und durfte seinen ersten Pokal strahlend entgegennehmen.

Delia Pommerenke startete im Wettkampf Juniorinnen und gehört damit zu den „Ältesten“. Mit einer Bodenübung die mit sagenhaften 20 von 20 Punkten bewertet wurde und einem 19,50 Punkte Sprung am Trampolin, erreichte sie die zweithöchste Punktwertung von allen Teilnehmern an diesem Wettkampftag und damit auch verdient den ersten Platz.

Wir hatten alle einen wunderschönen Tag in Dorfen. Mit emotionalen Hochs und Tiefs, vollen Pizzabäuchen und lachendem Sonnenschein werden wir gerne an diesen Wettkampf zurückdenken.

Seite 1 von 2

Unsere Partner und Sponsoren