Diese Seite verwendet zur vollständigen Funktion und optimalen Anzeige auf Ihrem Bildschirm cookies.
Donnerstag 20 September 2018

Ballsport
Badminton - Faustball - Handball - Tennis - Tischtennis - Volleyball

Die erste Herren-Mannschaft hat eine aufregende und abwechslungsreiche Saison mit einem letztlich enttäuschenden Ende gespielt. Insgesamt verlief die Punktrunde wie erwartet schwer, wobei einige Spiele unerwartet gewonnen werden konnten wie z. B. das Heimspiel gegen Freising oder die Spiele in Dorfen und Laufen. Allerdings gab es auch unnötige und bittere Niederlagen gegen andere Abstiegskandidaten, hauptsächlich die beim ESV München-Ost II, der mit nur 3 Punkten, davon 2 gegen uns, sang- und klanglos als Letzter abgestiegen ist.

3 Spieltage vor Schluss standen wir noch gut da, ein einziger Punkt aus den letzten 3 Spielen hätte zum Klassenerhalt oder wenigstens zur Relegation, ähnlich wie im Vorjahr, gereicht. Nun ja, wir haben alle drei Partien verloren, davon 2 gegen gleichwertige Mannschaften. Somit sind wir als Vorletzter, punktgleich mit dem Drittletzten, direkt abgestiegen. Das ist zwar einerseits Pech, da wir wie im Vorjahr den Klassenerhalt nur äußerst knapp verpasst haben. Die Ursachen hierfür sind in erster Linie gesundheits- und altersbedingt: unser Altersdurchschnitt ist weit über 40 und die Hälfte von uns 50 oder älter.

Aus ebendiesen Gründen ziehen einige jetzt auch die Konsequenzen und treten freiwillig kürzer oder hören, zumindest vorläufig, mit dem Tischtennis auf. Werner Collmar, der langjährige Mannschaftsführer und Älteste von uns, kehrt nach 20 Jahren zurück zu seinem Heimatverein TTC Garching, wo er in der Kreisliga spielen wird. Michael Schlenker und Thomas Hoffmann hören ganz auf.

Somit löst sich die 1. Herrenmannschaft fast ganz auf. Es bleibt noch der Jugendtrainer Walter Wudi, der die 2. Mannschaft ergänzen und dort in der 1. Kreisliga spielen wird.

Als Abteilungsleiter der Abteilung Tischtennis möchte ich mich kurz vorzustellen: Mein Name ist Jochen Reuter und ich bin seit nunmehr zehn Jahren Mitglied im TSV Neufahrn. Über mehrere Jahre war ich sowohl Spieler als auch Mannschaftsführer der dritten Mannschaft. Zusammen mit meinem Stellvertreter Thanh Nguyen habe ich beschlossen, die Funktion der Abteilungsleitung zu übernehmen. Gemeinsam mit ihm plane ich anstehende Fragen zu beantworten oder akute Probleme zu lösen.

Die Türen stehen Euch offen, einfach mal zu uns ins Training kommen - neue Spieler sind herzlich willkommen. 

Unser Jugendtrainer Walter Wudi, der seit 2008 die Jugendarbeit in der Tischtennisabteilung "wiederbelebt", freut sich sehr über ambitionierte junge Spieler, die gerne auch am aktiven Spielbetrieb teilnehmen möchten. An dieser Stelle einmal vielen Dank für Deine engagierte Arbeit, Walter!

Vielen Dank auch an Norbert Scheunemann für seine zehnjährige Tätigkeit als mein Vorgänger.

Die Tischtennisabteilung war in den vergangenen Jahren relativ erfolgreich.  Die Jugendmannschaft hat sich im Spielbetrieb ordentlich geschlagen und viele, auch hart umkämpfte Partien ausgetragen. Ein Teil der aktuellen Jugendmannschaft wechselt nun altersbedingt zu den Herren und andere haben aus den verschiedensten Gründen mit dem Sport aufgehört.

Den so entstandenen Umbruch wollen wir nun aktiv nutzen, um unsere Jugendabteilung wieder wachsen zu lassen. Durch einen zweiten Trainingstag haben sich die guten Trainingsbedingungen nochmals deutlich verbessert.

Wenn Du Lust auf Tischtennis hast, dann komm doch mal ganz unverbindlich zu den bekannten Trainingsterminen - siehe rechte Seite - in der TSV Halle vorbei. Außer Sportklamotten und einem Tischtennisschläger braucht ihr nichts weiter mitzubringen. Bei weiteren Fragen - einfach anrufen oder ins Training kommen.

Ein anstrengender Spieltag mit vier Spielen stand bevor. Gleich zu Beginn fand das Derby gegen den SC Freising statt. Dort dominierten zwei Spielerinnen, die bereits in der Damenmannschaft mitspielen. Ziel war es also diese beiden Gegnerinnen im Griff zu halten. Mit guten Aufschlägen gelang es der jungen Neufahrner

Volleyball_2015_11_22

Mannschaft den Gegner unter Druck zu setzen. Auch das Abwehrverhalten unserer Spielerinnen verbesserte sich zusehends und die Mädchen jubelten sehr, als ihnen der Sieg gegen Freising gelang (25:16, 25:23).

Mit diesem Erfolg im Rücken gelangen auch in den darauffolgenden Spielen gegen TSV Kösching und dem DJK Titting zwei klare Siege.

Als wichtigstes Spiel folgte dann am Ende des Tages die Begegnung mit der renommierten Mannschaft des MTV Pfaffenhofen. Viele der Pfaffenhofener Mädchen spielen bereits in Damenmannschaften und helfen auch in der U18 aus. Die Mädchen des TSV starteten organisiert und konzentriert in das Spiel und führten zwischendurch sogar 18:14. Leider reichte es gegen die sehr stark aufschlagende und angreifende Mannschaft am Ende nicht für einen Sieg. Nachdem der erste Satz zu 20 verloren wurde, sanken rapide die Kräfte der Spielerinnen. Trotz tollem Einsatz der Auswechselspielerinnen Elisabeth und Kathrin, die nochmal neuen Schwung in die Mannschaft brachten, gewann der MTV Pfaffenhofenes auch den zweiten Satz mit 25:14.

Volleyball_2015_10_25

Am zweiten Spieltag der Saison durfte unsere junge Mannschaft in Wettstetten gleich im ersten Spiel gegen den Tabellendritten Neuburg 2 spielen. Mit sicheren Annahmen von Sophia Hick und Michaela Bösl konnte die Zuspielerin Veronika Kaupp schöne Bälle in die Mitte zuspielen. Die Angreiferinnen Lucy Styra und Alina Kallinger verwandelten diese Bälle meist mit direkten Punkten. Alina gelang zudem eine Aufschlagserie von elf Punkten, so dass beide Sätze sehr eindeutig mit 25:8, 25:16 an den TSV Neufahrn gingen.
Gleich im Anschluss ging es gegen den Gastgeber und Tabellenersten SV Wettstetten. Bis Mitte des Spieles hielten unsere Mädels gut mit, ließen sich aber von der guten Stimmung des Gegners zu stark beeindrucken und infolgedessen liessen die Konzentration und Spielfreude der TSV Neufahrn Mädels sichtbar nach. Zurecht ging deshalb der deutliche Sieg mit 25:11 und 25:13 an die immer noch unbezwungenen Mädchen aus Wettstetten.
Im letzten Spiel des Tages gegen die außer Konkurrenz startende Mannschaft des VfB Eichstätt gaben Kathrin Neuhauser und Elisabeth Kraus ihr Debüt.

Volles Programm am Nikolauswochenende, alle "Großen" der HSG müssen auswärts ran, nur die Minis spielen ihr Turnier in der TSV Halle in Neufahrn - ab 10:00 Uhr geht´s los!

Während des letzten Jahres haben sich die Minis zu einer starken, geschlossenen Mannschaft entwickelt. Daher freuen wir uns schon auf unser Heimturnier in der TSV-Halle. Bei den ersten beiden Turnieren in dieser Saison wurden jeweils zwei von drei Spielen gewonnen.

Die Minis (F-Jugend) spielen nun schon ihre 2. Saison bei den Liga-Turnieren mit. Während in der Hinrunde der letzten Saison noch die meisten Spiele verloren wurden, konnten die Minis sich in der Rückrunde immer weiter steigern, so dass sie beim letzten Turnier der Saison 2014/15 die Gegner „vom Platz fegten“. Beim Handball-Weekend - Anfang Juni in Freising - waren die Neufahrner Minis erfolgreich dabei und mussten sich lediglich einer Mannschaft geschlagen geben.

Ab der nächsten Saison wechseln insgesamt 5 Kinder zur E-Jugend. Durch den zahlenmäßig starken Abgang wird es möglicherweise in der nächsten Saison schwierig. Der „Nachwuchs“ aus den eigenen Reihen reicht nicht ganz aus, um die entstehenden Lücke zu schließen. 

Wir brauchen unbedingt neue Spieler der Jahrgänge 2007 bis 2009. Einfach mal am Mittwoch Nachmittag, ab 16:00 Uhr in die TSV Halle zum Schnuppern und vielleicht auch wiederkommen kommen!

„So viel Tennis wie in dieser Saison habe ich noch nie gespielt“ so die Aussage eines Tenniskollegen zum Saisonende und das spiegelt auch die allgemeine Stimmung in der Tennisabteilung wieder. Bei den verschiedenen Trainingseinheiten war jeder nach Möglichkeit dabei. Die Ligaspiele machten mehr Spaß wie im Vorjahr - es wurden ja auch mehrere gewonnen und unser Ziel, den letzten Tabellenplatz zu vermeiden, haben wir erfolgreich erreicht.

Etwas anders sah es in diesem Jahr bei den Frauen aus. Die über Jahre hinweg obligatorische Spielrunde am Mittwoch musste aus gesundheitlichen Gründen leider ausfallen oder wurden durch die Männer entsprechend ergänzt. 2016 wird sich die Situation nicht verbessern, da einige Damen inzwischen aus dem Verein ausgetreten sind. Die Zahl der Mitglieder der Tennisabteilung nimmt leider ständig ab. 

Alle Pläne für die Tennis-Jugend konnten wir in diesem Jahr nicht umsetzen, da sich unser Trainer schon früh im Jahr verletzte und selbst die ganze Saison nicht einsatzfähig war.

Trotzdem blicke ich ohne Sorge in die Zukunft, denn ich weiß, dass der „harte Kern“ noch ein paar Jahre durchhalten wird und vielleicht finden sich doch noch ein paar Neue.  

Eine schöne Zeit bis zur neuen Saison wünscht euch Paul Schweizer

Zum ersten Mal hat die Tennisabteilung des TSV Neufahrn eine Mannschaft - Herren 65 - beim BTV angemeldet. Im letzten Jahr spielten wir noch für Goldach und konnten die gesamte Spielzeit nur ein Einzel und ein Doppel gewinnen. Dieses Jahr haben wir aber am zweiten Spieltag mit 10:4 gewonnen. Es werden 4 Einzel und 2 Doppel gespielt. Wir konnten 2 Einzel und beide Doppel gegen die Auswahl der TeG Dachau Süd 2 für uns entscheiden.

Da durch die vielen gemeinsamen Trainingstage (Montag und Freitag ab 10.00 Uhr)  wieder mehr gespielt wird, kommt bei allen Teilnehmern – und es können auch die mittrainieren, die nicht in der Mannschaft spielen – wieder mehr Begeisterung auf.

So mach es Spaß. Wir bräuchten nur mehr, die mitspielen wollen. Es gibt sicher einige im Verein die auch mal wieder zum Schläger greifen sollten! Man verlernt es nicht und ist gleich wieder drin.

Kommt doch einfach vorbei oder meldet euch.

Am 7. November spielten die Volleyball Herren gegen SSV Schrobenhausen und MTV 1881 Ingolstadt III in der TSV Halle am Freizeitpark. Wie am zweiten Spieltag gegen Eitensheim und TuS Oberding II endete auch dieser Heimspieltag mit zweimal 3:0. An diesem Wochenende kam erstmals Neuzugang Florian Hecher zum Einsatz.

Blick auf die aktuelle Tabelle

 

Am 17./18. Oktober wurde in Eching und Oberschleißheim um den 13. Deutsche Senioren Mixed Cup in vier Altersklassen gepritscht, gebaggert und geschmettert. Im Rahmen des BFS (Breiten- und Freizeitsport) des Deutschen Volleyball Verbandes galt es, zwei Voraussetzungen zu erfüllen: BFS-Spielerpässe, die ein Antreten der Sportler im normalen Volleyball-Ligabetrieb ausschließen und das entsprechende Alter. In der Altersklasse I, in der der TSV Neufahrn erstmals antrat, bedeutete dies Ü37 für die Damen und Ü41 für die Herren.

Nach einem etwas nervösen Start schlossen die Neufahrner die Vorrunde des in vier Gruppen zu jeweils fünf Teams organisierten Turniers als erster ihrer Gruppe ab. Dabei gelangen überzeugende Siege gegen die Lokalrivalen vom SC Freising und dem SV Esting. Im ersten Spiel der Hauptrunde gegen den Vorjahreszweiten und einen der Favoriten, den TuS Wiesbaden ging dann gar nichts mehr. Die Neufahrner Angreifer ließen jede Durchschlagskraft vermissen, Fehler schlichen sich ein, und am Ende gab man beide Sätze ab. Gut, dass der erste Turniertag nach diesem Match zu Ende war, denn am folgenden Sonntag präsentierten sich die TSV-Damen und Herren deutlich konzentrierter. Die restlichen Spiele der Hauptrunde wurden alle gewonnen und der TSV Neufahrn stand im Finale gegen die ebenfalls überraschend stark aufspielende Mannschaft des TSV Schleißheim. Auch hier ging der erste Satz an den Gegner, doch im Verlauf des Spiels bekam der Neufahrner Block die Angreifer der Schleißheimer besser in den Griff. Der zweite Satz ging an Neufahrn und im entscheidenden dritten Durchgang gab man das Heft nicht mehr aus der Hand. Aufgrund der Ausgeglichenheit des Neufahrner Mixed-Teams waren die Angriffe des TSV vom Gegner zunehmend schwerer vorherzusehen. Durch ein 2:1 nach Sätzen sicherte sich Neufahrn am Ende den Titel.

Für den TSV Neufahrn spielen: Ebi Rohrer, Christian Kallinger, Cornelia Kallinger, Almuth Behrisch, Elke Schützbach, Robert Neuhauser, Melanie Rohrer, Carola Ehrhardt, Christoph Weidlich und Christian Knapp.

Seite 4 von 5

Unsere Partner und Sponsoren